Programminformationen

Unsere Treffpunkte befinden sich in Compatsch und Ritsch.

Die Kinderskikurse finden bei ausreichender Mindestteilnehmerzahl der verschiedenen Gruppenkurse immer von Sonntag bis Freitag statt (außer in den Weihnachtsferien täglich).

Die Erwachsenenskikurse finden bei ausreichender Teilnehmerzahl (min. 5 Personen) immer von Sonntag bis Donnerstag statt (außer in den Weihnachtsferien täglich).

Die Dauer eines Gruppenkurses besteht aus 1-6 Tagen. Für Anfänger ist der Beginn des Kurses Sonntag bzw. Montag und für Fortgeschrittene gibt es täglich die Möglichkeit in einen Kurs einzusteigen. Alle Kurse sind auch tageweise buchbar.

Ja. Für unsere Kursteilnehmer stehen exklusiv 2 abgesperrte Übungsgelände zur Verfügung.

Die Tage sollten schon hintereinander folgen, weil die Gruppen mit dem Programm fortfahren und somit jeden Tag etwas Neues lernen.

Leider ist es aus organisatorischen Gründen grundsätzlich nicht möglich bei einem bestimmten Lehrer einen Gruppenkurs zu buchen

Ja. Die Einteilung aller Kursteilnehmer findet in unmittelbarer Nähe zueinander auf unserem Übungshang statt bzw. alle Kurse enden am Sammelplatz und die Kinder werden immer betreut bis sie von den Eltern wieder abgeholt werden!

Alle Neueinsteiger treffen sich am Sammelplatz unseres Übungsgeländes. Die Anfänger bei den Kinderkursen treffen sich bei der gelben Flagge, die Anfänger bei den Erwachsenenkursen bei der hellblauen Flagge und die Anfänger bei den Snowboardkursen bei der violetten Flagge.

Alle Fortgeschrittenen treffen sich am Eingang unseres Übungsgeländes und werden durch kurzes Vorfahren eingeteilt. Unsere vielen "Wiederholungstäter" kennen das Prozedere schon bestens. Falls eine Einteilung einmal nicht hundertprozentig passt, ist es natürlich jederzeit möglich, die Gruppe zu wechseln. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Gruppenlehrer, dieser wird den Gruppenwechsel gerne organisieren.

Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule in erster Linie nach dem Fahrkönnen der Kinder und deren Alter sowie der Sprache. Sollten Ihre Kinder oder befreundete Kinder in etwa gleich gut Skifahren, bitten wir Sie Ihren Wunsch bei der Buchung oder bei der Einteilung am ersten Tag dem technischen Leiter mitzuteilen und wir werden unser Bestes versuchen! Sollten die Kinder nicht gleich gut Skifahren, müsste dann allerdings das Kind das besser Ski fährt auf das schwächere Rücksicht nehmen und in eine tiefere Gruppe gehen!

Eine Einschätzung des Fahrkönnens ist bei der Anmeldung sehr wichtig. Man kann sich als „Anfänger“ bezeichnen, wenn man noch nie in Kontakt eines Wintersportgerätes gekommen ist. Sollte man schon Erfahrungen mit Wintersportgeräten gesammelt haben, wenn auch nur gering, so kann man sich als „Fortgeschrittener“ bezeichnen. Natürlich wird dies vor Ort nochmals überprüft und man wird in die geeignete Gruppe zugeteilt

Die Teilnehmerzahl variiert je nach Kurstyp! Genauere Infos finden Sie in den jeweiligen Kursprogrammen.

Damit man die Kursgruppen möglichst homogen und klein halten kann ist es empfehlenswert, sich rechtzeitig online oder per Email Anfrage anzumelden. Sofern Kursplätze frei sind kann man sich natürlich auch vor Ort in die bestehenden Kurse noch einschreiben. 

Eine erste Gewöhnung an das Skifahren kann schon sehr früh erfolgen, sobald die Kinder Interesse daran entwickeln. Unterricht macht dann Sinn wenn die Kinder bereit sind sich von den Eltern für die Dauer der Kurszeit zu lösen und sich auf den Lehrer/die Lehrerin einlassen können. Privat - und Gruppenunterricht empfehlen wir ab einem Alter von ca. 3 Jahren. 

Eine Snowboard-Ausrüstung gibt es bereits für Kinder ab 5 Jahren. Allerdings kann nicht jedes 5jährige Kind schon zum Snowboarden anfangen. Bei diesem Alter ist es wichtig, die Kinder individuell einzuschätzen und herauszufinden, ob es schon der richtige Zeitpunkt dafür ist. Der Gleichgewichtssinn sollte fertig ausgebildet sein, welcher im Allgemeinen ab einem Alter von 6 Jahren der Fall ist.

Eltern können beim Skiunterricht gerne zusehen, der Unterricht sollte aber nicht gestört werden. Häufig ist es für die Kinder jedoch besser, wenn sich Eltern nicht unmittelbar beim Übungsgelände aufhalten, da sich die Kinder nicht mehr auf das Erlernen des Skifahrens konzentrieren können. 

Im Skikindergarten und im Kindergarten werden die Kiddies auch in der Mittagszeit betreut. Wenn gewünscht, dann ist die Mittagsbetreuung auch nur an einzelnen Tagen für Gruppenkursteilnehmer gegen einen Aufpreis buchbar. 

Ja. Auch hier ist der Skilehrer oder das Personal den Kindern gerne behilflich. 

Ja. Jeden Freitag findet ein Abschlussrennen der Kinderskikurse statt. Erwachsenenskikurse und Snowboardkurse haben kein Abschlussrennen.

Für die Kinder gilt im Anfängerbereich die Faustregel Brustbeinhöhe, für Fortgeschrittene Schulter bis Nasenhöhe. Bei den Erwachsenen hängt die Ski-Länge sehr stark vom Einsatzbereich der Skier ab. Ein Allroundcarver kann zwischen Schulter und Augenhöhe variieren. Für Anfänger kann der Ski auch kürzer sein.

Immer. Privatstunden finden die ganze Wintersaison täglich von 08.30 bis 17.00 Uhr statt.

Umso früher, desto besser! Man sollte im Voraus einen Privatskilehrer buchen, andernfalls kann die Verfügbarkeit an gewünschten Tagen und Stunden nicht mehr gewährt werden.

Alle unsere Skilehrer sprechen Deutsch und Italienisch, die meisten Englisch und einige sprechen darüber hinaus noch Französisch und Spanisch.

Die ersten 1-2 Tage braucht man als Anfänger keinen Skipass. Für die darauffolgenden Tage sollte man sich eine ausreichende Punktekarte zulegen, jedoch Ihr Skilehrer informiert Sie über die entsprechend beste Variante. Kinder bis 8 Jahre (geb. nach dem 30.11.2011) erhalten einen Freiskipass, wenn ein erwachsenes Familienmitglied pro Kind gleichzeitig einen Skipass für denselben Zeitraum erwirbt. Pro Elternteil kommt dabei je ein Kind in den Genuss des Gratisskipasses.

Nein. Eine Leihausrüstung ist in der Kursgebühr nicht enthalten.

Nein. Die Liftkosten sind nicht im Kurspreis enthalten.

Öffnungszeiten & Standorte

Bei ausreichender Schneelage beginnt der Kursbetrieb am 5. Dezember 2019.

Die Saison endet mit Betriebsschluss der Bergbahnen am 14. April 2020.

Unser Hauptbüro befindet sich auf der Seiseralm unterhalb der Bergstation der Umlaufbahn Seis-Seiseralm, ein weiteres Büro im K&K Sports in Compatsch, beim Ritsch (Langlaufzentrum), an der Talstation der Umlaufbahn und in Kastelruth gegenüber der Grundschule.

Büros öffnen

Verleih & Ausrüstung

Das benötigte Material und die dementsprechenden Preise erhält man bei unseren Partnerverleih:

In Italien ist es Pflicht bis zum 14. Lebensjahr einen Helm zu tragen. Die Verwendung eines Sturzhelmes nach genanntem Alter ist von unserer Seite immer empfehlenswert.

Allgemeine Fragen

Nicht besuchte Kurse und Privatstunden, die Reserviert und bezahlt worden sind, werden nicht mehr rückvergütet; die Rückvergütung ist auch im Krankheitsfalle bzw. bei einem Unfall ausgeschlossen und der Kursteilnehmer verzichtet ausdrücklich auf einen entsprechenden Erstattungsantrag.

Es besteht vor Ort die Möglichkeit, eine Versicherung abzuschließen, mit der man ein, eventuell durch Krankheit oder Verletzung bedingtes Fernbleiben, unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses zurückerstattet bekommt.

Ja, es gibt verschiedene Familienermäßigungen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Büros.

Ja. Wir nehmen Visa, Mastercard, EC-Karte und Bargeld. Diners und American Express wird leider nicht akzeptiert.

Wintersport ist Freiluftsport! Für uns gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung… Bei Schneefall kann das Skifahren häufig viel mehr Spaß machen als bei strahlendem Sonnenschein. 

Die Seiseralm bietet idealen Untergrund und somit Bedarf es wenig Schnee zur Präparierung der Pisten. Außerdem verfügt unser Skigebiet über eine der modernsten Beschneiungsanlagen und ist somit eines der schneesichersten Skigebiete überhaupt.