Reservierungsbedingungen

Die Gesundheit und das Wohlbefinden aller unserer Gäste, Skilehrer und Mitarbeiter liegt uns besonders am Herzen. Unsere oberste Priorität liegt deshalb in der Durchführung der Unterrichtsstunden für alle in absoluter Sicherheit und unter Wahrung sämtlicher Vorschriften zur Eindämmung und Verbreitung des Virus Sars-Cov-2.

Wir erlauben uns, Ihnen nachstehend unsere Reservierungsbedingungen bekannt zu geben und Informationen zu häufig gestellten Fragen zu erteilen:

1. Wir bitten Sie, Privatstunden schriftlich vorzumerken und zwar auf dem eigens hierfür vorgesehenen Buchungsformular unserer Skischule; telefonische Vormerkungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich;

2. Alle Unterrichtsstunden müssen im Voraus bezahlt werden: der Buchende erhält in diesem Falle ein entsprechendes Ticket, welches auch als Zahlungsbeleg fungiert und erklärt mit der Bezahlung, die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu kennen, gelesen und akzeptiert zu haben;

3. Das Kursticket muss am Anreisetag oder maximal vor Kursantritt in einem der Büros abgeholt werden. Die Teilnahme zu den Kursen und Stunden ist nur durch das Vorweisen des Kurstickets erlaubt;

4. Eine Privatstunde dauert 55 Minuten;

5. Eltern von Minderjährigen müssen 5 Minuten vor dem Ende des Kurses oder der Privatstunde beim Treffpunkt eintreffen. Sollten die Eltern zu spät eintreffen, werden die minderjährigen Schüler vom Skilehrer zum Büro der Skischule begleitet;

6. Stornobedingungen: Kurs- bzw. Privatstundenstornierungen sind nur schriftlich gültig. Bis zu 2 Wochen vor Urlaubsantritt fallen keine weiteren Stornokosten außer dem Angeld zur Bestätigung mehr an. Ab 2 Wochen vor Urlaubsantritt, späterem Eintreffen oder vorzeitiger Abreise wird jedes gebuchte Skischulangebot (Tage bzw. Stunden) verrechnet. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bzw. Skiversicherung, damit Sie im Falle einer Annullierung Ihrer Buchung aus wichtigen Gründen, die Kosten von Ihrer Reiseversicherung erstattet bekommen;

7. Versicherung: Vor Ort gibt es die Möglichkeit eine Versicherung abzuschließen, die Ihnen die nicht genutzten Skischulleistungen im Falle einer Verletzung oder Krankheit (mit ärztlichem Attest) zurückerstattet. Die dementsprechenden Polizzen-Konditionen können im Skischulbüro eingefordert werden;

8. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unsere Skilehrer nicht immer verbindlich zusagen können; Sollten Sie noch irgendwelche Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren: einer unserer Mitarbeiter wird ihnen jederzeit Auskunft erteilen.

9. Verhaltensregeln Covid-19: der Teilnehmer an einem Kurs oder an einem Einzelunterricht verpflichtet sich, alle zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme des Unterrichts vorgesehenen Maßnahmen zur Eindämmung und Verbreitung des Virus Sars-Cov-2 einzuhalten und sich strikt an alle Anweisungen der Behörden, der Skischule und des Skilehrers zu halten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden integrierenden Bestandteil der Reservierung und werden vom Reservierenden ausdrücklich angenommen und zwar auch im Namen und auf Rechnung derjenige, die die Dienstleistung effektiv beanspruchen:

1. Allgemeine Bestimmungen: auf das gegenständliche Geschäftsverhältnis sind die Bestimmungen des Zivilgesetzbuches, sowie der übrigen einschlägigen Gesetze anwendbar, soweit nachstehend nichts anderes geregelt worden ist;

2. Programm und Preisänderungen: ungeachtet der zwischen den Parteien vereinbarten Geschäftsbedingungen behält sich die Skischule aus organisatorischen Gründen eventuelle Programm- und Preisänderungen vor. Dies gilt insbesondere auch bei Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl in den verschiedenen Gruppenkurs: in diesem Fall steht es der Skischule frei, das Wochenprogramm bzw. die Stundenanzahl zu ändern;

3. Fernbleiben von Kursen - Verhinderung wegen Krankheit, Unfall: nicht besuchte Kurse und Privatstunden, die Reserviert und bezahlt worden sind, werden nicht mehr rückvergütet; die Rückvergütung ist auch im Krankheitsfalle bzw. bei einem Unfall ausgeschlossen und der Kursteilnehmer verzichtet ausdrücklich auf einen entsprechenden Erstattungsantrag;

4. Haftungsausschluss: für eventuelle Unfälle die sich vor, während und nach dem Skiunterricht ereignen, übernimmt die Skischule keinerlei Haftung;

5. Höhere Gewalt und Pandemien: Im Hinblick auf Höhere Gewalt und Pandemien behält sich die Skischule vor, alle Angebote sei es für Gruppenkurse als auch Einzelunterricht in Einhaltung der geltenden Gesetze, Verordnungen und Vorschriften der italienischen Regierung, des Landes Südtirol oder jeder anderen Behörde abzuändern und/oder zu ergänzen /und oder anzupassen. Die Umsetzung und Einhaltung sämtlicher von der Autonomen Provinz Bozen an die Skischulen vorgeschriebenen Anticovidmaßnahmen, entbindet die Skischule Seiser Alm von jedweder Verantwortung im Zusammenhang mit dem Covid-19- Übertragungsrisiko;

6. Bezahlung - Kreditkartenzahlungen zugunsten der Skischule werden von der TREKKSOFT AG, Hauptstrasse 15, 3800 Matten, Schweiz ("TREKKSOFT"), eingezogen. TREKKSOFT wird als TREKKSOFT TOUR BOOKING auf Ihrer Kreditkartenabrechnung erscheinen. Die Domain, in der Sie Ihre Zahlung eingeben und bearbeiten, ist Eigentum von TREKKSOFT und wird von TREKKSOFT betrieben. Bitte senden Sie eine E-Mail an support@payyo.ch für alle Anfragen zu Ihren Kreditkartenzahlungen und Rückbuchungen.

6. Gerichtsstand: für etwaige Auseinandersetzungen, die sich im Zusammenhang mit dem gegenständlichen Rechtsverhältnis ergeben, wählen die Parteien den Gerichtsstand von Bozen.